Mein Weg in die Zuckerfreiheit

Seit Anfang Dezember 2017 ernähre ich mich zuckerfrei, d.h. ohne raffiniertem Zucker.

Diese Umstellung hat gleich so viel verändert, dass ich Ihnen davon gerne erzählen möchte.

Falls Sie beabsichtigen, auch vom Zucker wegzukommen, kann ich Ihnen gerne behilflich sein.

Schreiben Sie mir in die Kommentare.

 

17 Dinge, die sich verändert haben, seit ich keinen Zucker mehr esse:

Meine chronische Nasennebenhöhlenentzündung ist weg.

Mein Bauch ist verschwunden.

Mein Bindegewebe ist straffer.

Mein Stuhlgang ist besser.

Ich habe keine Blähungen mehr.

Mein Heißhunger nach Süßem ist weg.

Meine Haut hat sich verbessert – besonders im Gesicht.

Mein Geruchsinn hat sich stark verbessert und ist feiner.

Mein Geschmacksinn ist feiner geworden.

Ich bin morgens fit.

Ich bin klarer im Kopf.

Ich bin gut gelaunt jeden Tag.

Ich bin voller Energie.

Ich kann mir viel mehr merken.

Meine Gelenke sind nicht mehr so steif.

Ich bin beweglicher.

Meine Haut ist nicht mehr so trocken.

 

Die positiven Veränderungen zeigten sich bereits nach ein paar Wochen.

 

Falls Sie chronische Beschwerden haben, wäre es durchaus eine Überlegung wert auf Zucker zu verzichten.

Nun möchten Sie vielleicht wissen, was ich statt Zucker esse?

Ja, kann ich Ihnen gerne verraten. Ich werde in unregelmäßigen Abständen Rezepte und Bilder meiner neuen Ernährung veröffentlichen. Seien Sie gespannt. Vielleicht ist das eine oder andere für Sie dabei.

 

Herzlichst
Ihre
Anna Kirschneck

Schreibe einen Kommentar